Ausstellungsbeiträge

Full Image

Weiherpark

Erleben, Renaturierung, Entspannung, Altstadtpanorama
1
Stadtpavillon
Mit dem Stadtpavillon am Auftaktplatz präsentiert sich die Stadt Eppingen mit ihren sechs Stadtteilen Adelshofen, Elsenz, Kleingartach, Mühlbach, Richen und Rohrbach. 
Kleine Schaugärten zeigen die jeweiligen Besonderheiten 
der Ortsteile auf und geben dem Besucher ein facettenreiches Bild der Gesamtstadt Eppingen. Darüber hinaus dient der Pavillon als Info-Point sowie als Veranstaltungsstätte für Vorträge oder Aktionen. Beim integrierten Merchandise-Stand können 
Besucher zudem Gartenschau-Souvenirs erwerben.
2
Bankett der Partnerstädte
Für ein besonderes Lokalkolorit auf der Gartenschau sorgen die drei Partnerstädte Eppingens. Das Bankett der Partnerstädte zeichnet sich durch drei Hochbeete aus, stell- vertretend für die Städtepartnerschaften mit Epping (England), Szigétvar (Ungarn) und Wassy (Frankreich). Die Bepflanzung der Hochbeete sowie besondere Stilelemente spiegeln dabei landestypische Merkmale wieder. Ausreichend Sitzmöglichkeiten laden zum Verweilen ein und fördern den interkulturellen Austausch.
3
Landkreis Heilbronn
Naturerleben.Kulturgenuß.Weinerlebnisse heißt es beim Landkreis Heilbronn. Der Ausstellungsbeitrag zeigt Freizeitaktivitäten und Ausflugsziele der Region: Rad- & Wanderkarten, Tourentipps & Ausflugsziele sowie Freizeitideen für die ganze Familie. Regelmäßig wechselnde Tagesaussteller mit spannenden Mitmach-Aktionen oder Verkostung landwirtschaftlicher Produkte laden ein, die Region wahrlich kennenzulernen. Die kleine Aussichtsplattform mit Blick über den Weiherpark und die Festwiesen bietet einen besonderen Ausblick auf die Gartenschau.
4
Landesfischreiverband BW e.V.
Der Landesfischereiverband BW e.V. gibt Einblicke in die faszinierende Welt der Gewässer. Direkt an der renaturierten Elsenz wird das Element Wasser sowohl als Lebens- als auch als Naturraum erlebbar gemacht. Das Fischmobil und tolle Aktionen wie Show-Räuchern erfreuen besonders auch junge Besucher.
18
Gartenmarkt
Am Kleinbrückentorplatz, mitten im Gartenschau-Gelände und in unmittelbarer Nähe zum Bürgerhaus Schwanen, ist der Gartenmarkt zu finden. Zehn Aussteller in insgesamt dreizehn Pagoden bieten hier alles rund um Pflanzen und Werkzeug bis hin zu Kunsthandwerk und Naturprodukten.

Festwiesen

Entdecken, Spiel & Spass, Musik, Ausstellung
5
Schaugärten des VGL
Buntes Gartenleben direkt am Zusammenfluss von Elsenz und Hilsbach versprechen die fünf Schaugärten des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V. (VGL). Eine hohe fachliche Qualität und Kreativität bei der Ausführung sowie ein Mehr an Lebensgenuss sind durch die Konzeptionen der im Verband organisierten Fachbetriebe garantiert. Direkt angrenzend an die Schaugärten befindet sich der Treffpunkt Grün.
6
Treffpunkt Grün
Eine stets beliebte Anlaufstelle für Gartenenthusiasten: hier erhalten Interessierte spezielle Informationen zu den Schaugärten, aber auch wertvolle Tipps und Broschüren zum Thema Grün und Garten. Hier lädt auch die Veranstaltungsreihe „Garten aktuell“ einmal pro Woche ein zum spannenden Austausch mit hochkarätigen Referenten.
7
BW Golfverband e.V.
Golfplätze sind mehr als nur kurz geschorene Rasenflächen: Nur ein Drittel einer Golfanlage wird als Spielfläche benötigt, zwei Drittel sind naturbelassene Flächen, wie Wälder, Hecken, Bachläufe oder auch Streuobstwiesen. Dazu kommen Biotope, in denen sich Biodiversität nahezu ungestört entwickeln kann. Der Ausstellungsbeitrag gibt Informationen zum Biodiversitätsprojekt „Lebensraum Golfplatz – Wir fördern Artenvielfalt“ und ermöglicht den Besuchern selbst den Golfschläger zu schwingen.
8
Naturpark Stromberg Heuchelberg e.V.
Das landesweite Projekt „Blühende Naturparke“ leistet im Rahmen des Sonderprogramms der Landesregierung zur Stärkung der biologischen Vielfalt einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Biodiversität. Entdecken Sie in der #G_Artenschau des Naturparks die faszinierende Welt der Insekten neu. Spektakuläre Bilder von sagaOptics zeigen die Krabbeltiere in eindrücklichen Dimensionen. Künstlerisch-kreativ greift KuKuk Spiel-und Naturräume das Thema auf, schafft Anregungen für den eigenen Garten. Schauen, riechen und hören Sie genau hin!
9
Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V.
Hier wird Region erlebbar: Gönnen Sie sich eine Auszeit auf dem Hügelsofa oder entdecken Sie die Aktivitäten im Land der 1.000 Hügel. Sie radeln durch die zauberhafte Hügellandschaft im Kraichgau-Stromberg. Wandern durch die Weinberge. Und genießen den Weitblick. Sie fühlen die Stille an den Seen, in deren Wasser sich die Natur in den schönsten Farben spiegelt. Sie tauchen in Wälder ein, die voller Leben sind. Spüren Sie das Land der 1.000 Hügel auf verschiedene Weisen!
10
Landesgartenschau Überlingen 2021
Nehmen Sie Platz in unserer großen Obstkiste und träumen Sie sich nach Überlingen, wo vom 9. April bis 17. Oktober die erste Landesgartenschau am Bodensee stattfindet. An 192 Tagen ist viel geboten in der gesamten Stadt. Inspiration, Genuss, Gartenkultur und ein vielseitiges Rahmenprogramm mit bis zu 3000 Veranstaltungen finden Sie in fünf Ausstellungsbereichen auf einer Fläche von rund elf Hektar – im Uferpark, drei innerstädtischen Gärten und einer ehemaligen Klosterkirche.
11
Steinhauer Symposium
Die Steinhauerkunst ist besonders im Eppinger Stadtteil Mühlbach eine wahre Handwerkstradition. Um dieser Handwerks- und Kunstform eine besondere Plattform zu bieten, gibt es auf der Gartenschau das Steinhauer-Symposium. Hier zeigen vier Steinhauer ihr Können und lassen in zwei Zeiträumen während der Gartenschau Skulpturen entstehen, die nachhaltig in das Gelände eingebunden werden.
12
Bürgerprojekt "Hoffnung & Mehr"
Ein Bürgerprojekt mit Herz und Leidenschaft: „Hoffnung & Mehr“. Ein Teil des Gartens lädt Besucher über alle Generationen hinweg zum Beisammensein ein und zeigt mit Hochbeeten verschiedene Pflanzkulturen auf. Der andere Teil entspringt einem Integrationsprojekt und zeichnet das Thema Flucht nach.
13
Kindergärten der Gesamtstadt
Anhand des Ausstellungsbeitrages erleben Sie die Vielfalt aller Tageseinrichtungen für Kinder unserer Gesamtstadt. Die Gestaltung und Bepflanzung der Weidenkörbe obliegt den Kindertagesstätten, wodurch die Merkmale und Besonderheiten der einzelnen Einrichtungen dargestellt sind. Gemeinsam steht der Gedanke der Bildung und die Entwicklung zu Nachhaltigkeit und Einzigartigkeit. Die Ausgestaltungen der Weidenkörbe unterscheiden sich individuell voneinander, die dadurch auch auf die mannigfaltigen Angebotsformen in den Kinderbetreuungen hindeuten. Die Weidenkörbe sind in Kooperation mit Ursula Weißert-Hartmann entstanden.
14
Kakteengarten
Eine Kakteenwelt zwischen Sommerflor und Fachwerk: auf 100 m² werden im Kakteengarten Tillandsien, Bromelien und natürlich eine Vielzahl von Kakteen ausgestellt. Zudem wird der Beitrag mit Fachvorträgen unterstützt.
15
Tiergehege
Das Tiergehege in der Nähe der Schau- und Kleingärten bildet einen Höhepunkt für alle Kinder. Entdeckt hier allerlei heimische Kleintiere!
16
Landesforstverwaltung Baden-Württemberg
Hier gibt es Einblicke in das Bildertagebuch einer Försterin, was die Waldforscher zum Wald der Zukunft sagen, wie man mit Holz in Wohnung oder Haus zum Klimaschützer wird – und vieles mehr. Die Forstleute berichten von den Herausforderungen des Klimawandels und von ihrer Aufgabe als Waldnaturschützer. Ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm lädt an den Wochenenden zum Mitmachen ein. Hier können Besucher wunderbar entspannen und durchatmen – fast so gut, wie an einem Tag im Wald.
17
Landwirtschaftlicher Ortsverein Eppingen
Wie die alten Bauerhäuser schon jeher das Ortsbild von Eppingen prägen, sind die vielfältigen Ackerfrüchte übergebietlich von Bedeutung. Die Eppinger Speisekartoffeln haben einen Namen über die Metropolen Nordbadens hinaus. Die Eppinger Gold Gerste findet nicht nur im Bier der Eppinger Brauerei Palmbräu Ihre Vollendung. Wie sich die Stadt und die Region weiter entwickelt, zeigen die Eppinger Landwirte. Dabei schlagen sie die Brücke von alten Getreidesorten wie dem Einkorn bis zur Sojabohne.

Bachwegle

Typisch regional genießen, Picknick, gärtnern und naschen
19
Treffpunkt Baden-Württemberg
Im frisch renovierten Eppinger „Bürgerhaus zum Schwanen“ zeigt die Landesregierung was Baden-Württemberg zu bieten hat. Mit Ausstellungen und vielen Mitmachaktionen stellen die Ministerien und Landesbehörden ihre Aufgabenbereiche und Tätigkeitsfelder vor. Als Kulturstätte stellt der Treffpunkt Baden-Württemberg zudem ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm bereit, das den kulturellen Reichtum des Landes Baden-Württemberg in all seiner Vielfalt und Schönheit widerspiegelt. Konzerte, Kleinkunst-, Artistik- und Theatervorstellungen sowie Mitmachaktionen und Thementage rund um Baden-Württemberg sorgen für beste Unterhaltung.
20
Rosengarten
In einem lichten grünen Birkenwäldchen spielen in den Rispen von hohen Gräsern der Wind und das Flirren von Sonnenstrahlen miteinander. Die Rosen setzen in diesem naturhaften Kontext besondere romantische Akzente in verschiedenen Schattierungen von Weiß über Rosa bis Purpurrot. Die gleichmäßige und ruhige Anmutung der Gräserpflanzung wird durch gezielt eingesetzte Blühaspekte in jeder Jahreszeit attraktiv und abwechslungsreich.
21
Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Eppingen
Mit GOTT unterwegs zu sein, fällt vielen schwerer. WEGe und GRÜN kann man sehen, aber GOTT? Dabei kann man GOTT tatsächlich persönlich begegnen! Wie, das können Sie in diesem Garten ausprobieren: die Atmosphäre auf sich wirken lassen, neue Wege entdecken, Geborgenheit erleben oder Sie legen sich einfach auf die Liegen und schauen in den Himmel.
22
Landfrauenverein Eppingen
LandFrauen stehen für Geselligkeit und Teilnahme am sozialen Leben, stehen für die Bewahrung der Traditionen und sind gleichzeitig aufgeschlossen für Neues. „Gesund, vital, digital?“ Dies drückt sich auch in unserem Garten aus: altbewährte Kräuter- und Gemüsesorten gehören ebenso in unsere Beete wie Neuzüchtungen. Hier wird wertgelegt auf gesunde und geschmackvolle Kräuter und Gemüse, die auch unsere Augen und Nasen verwöhnen.
23
Handwerkergarten
"Fachhandwerk in der Fachwerkstadt" - Treten Sie ein! Eppingen war und ist schon immer auch eine Handwerkerstadt und blickt auf eine lange Handwerkstradition zurück. Der Ausstellungsbeitrag im Handwerkergarten zeigt genau dies: Einige Handwerker des Handel- u. Gewerbevereins Eppingen 1849 e.V. präsentieren sich hier in einem privaten Garten.
24
Luci Pückler Wettbewerb
25
Genossenschaft Badischer Friedhofsgärtner eG
Mit dem Ausstellungsbereich „Mein letzter Garten“ zeigen Friedhofsgärtnereien und Steinmetzbetriebe aus der Region gemeinsam mit der Genossenschaft Badischer Friedhofsgärtner eG die vielfältigen Möglichkeiten für die individuelle Gestaltung der letzten Ruhestätte. Neben den traditionellen Schaugräbern in unterschiedlichen Größen steht ein parkähnlich angelegtes Gemeinschaftsgrabfeld im Mittelpunkt der Ausstellung. Anders als beim klassischen Friedhofsbild mit strengen Grabreihen sind die Grabstätten hierbei eher locker in die Anlage eingebettet und verschmelzen ohne erkennbare Grenzen mit der abwechslungsreichen Rahmenbepflanzung aus bodendeckenden Pflanzen, Gehölzen und blühenden Saisonblumen.
26
Artificium Eppingen e.V.
In der gläsernen Schauwerkstatt präsentieren traditionelle Handwerker, Kunsthandwerker und bildende Künstler ihre Werke und lassen den Besucher am Schaffensprozess visuell und aktiv teilhaben. Im Rahmen wöchentlich wechselnder Themen kommen unterschiedlichste Materialen und Techniken zur Anwendung: Holz, Draht, Bücher, Stroh, Porzellan, Marionetten, Siebdruck, Bildhauerei, Textil, Filz, Glas, Stein, Metall, Flechtwerk, Keramik und Papier. Mitmach-Aktionen und Workshops vor Ort ermöglichen es dem Besucher unter fachlicher Anleitung verschiedenste Techniken kennenzulernen und somit auf lebendige Art und Weise selbst kreativ zu werden.
27
Bund für Umwelt- und Naturschutz
Der Ortsverband Eppingen engagiert sich für vielerlei Belange des Naturschutzes. Der Schwerpunkt der Ausstellung auf der Gartenschau gilt dem Artenschutz und naturnaher Gartengestaltung, um so dem Verschwinden zahlreicher Tierarten und einheimischer Pflanzen entgegenzuwirken. Hier werden Beispiele gezeigt, wie man einen Beitrag für unsere noch vielfältige, wunderschöne, aber bedrohte Natur leisten kann.
28
Imkerverein Eppingen
Honigbienen werden seit langer Zeit als Lieferant für Honig, Wachs und Propolis von uns Menschen genutzt. Die Wiidbienen, mit über 600 Arten, sind neben den Honigbienen die wichtigsten Bestäuber für Nutz- und Zierpflanzen. Erleben Sie hier, wie Imkerinnen und Imker im Verlauf des Bienenjahrs die nützlichen Insekten betreuen. Beobachten Sie das Treiben der Honigbienen am Flugloch und bestaunen Sie die Vielfalt der Wildbienen an den verschiedenen Trachtpflanzen.
29
Blühendes Barock Ludwigsburg
Den Wildobstarten wird seit einigen Jahren ein immer größeres Interesse entgegengebracht. Aber nicht nur das Wildobst von heimischen Pflanzen hat große Aufmerksamkeit erreicht, auch Raritäten im Obstsortiment aus der ganzen Welt wie rotfleischige Apfelsorten, Goji-Beeren, Minikiwis, Indianerbananen, WuWeiZi und viele andere bereichern das Obstsortiment.

Saftscheuer & Blumenhalle

Sehenswertes außerhalb des Gartenschaugeländes
30
Landesverband für Obstbau Garten- und Landschaft BW (LOGL)
Der LOGL präsentiert sich in der alten Saftscheune in der Altstadt u.a. mit einem besonderen Highlight: die Vorführung einer alten Saftpresse. Vor der Scheune haben die Obst- und Gartenbau-Vereine Rohrbach und Eppingen ihre Schaufläche. Hier zeigen Sie die Möglichkeiten von Terrassennutzgärten: Anbau, Substrate und Herangehensweisen für Hochbeete.
31
Blumenhallle
Wo einst der Raum für grobes Handwerk war, finden sich nun filigrane Handarbeiten: In der Scheune Wolf in der Zunfthausgasse unweit vom Gartenschaugelände entfernt, finden im Zeitraum der Eppinger Gartenschau 9 Blumenschauen statt – jede mit einem anderen thematischen Schwerpunkt. Die Themen sowie die Zeiträume finden Sie in unserem Eventkalender!