Zweites Gartenschau-Magazin ab sofort erhältlich

Veröffentlicht am: 5. März 2020

In Eppingen wird angepackt und umgestaltet – die Entwicklungen der Gartenschau im Printformat

Das zweite Gartenschau-Magazin zeigt das, was sich hinter der Baustellensituation verbirgt: im neusten Printprodukt werden vor allem die Themen Bürgerbeteiligung, Ehrenamt und das Ausstellungskonzept in den Fokus gerückt. Von Bürgerprojekten bis hin zu Helfer vor Ort: Lesen Sie hier, wie Sie ein aktiver Teil der Gartenschau werden und Eppingen mitgestalten können. Außerdem erfahren Sie, welche Vielfalt an Beiträgen Sie ab dem 7. Mai 2021 zwischen Bachwegle und Festwiesen erwarten können.

Ein weiteres Highlight im Magazin ist die Fortführung der Interviewreihe „Nachgefragt: Zwischen Fachwerk und Sommerflor“. Dieses Mal haben wir bei den Machern zweier Beiträge nachgefragt und erfahren auf einer Doppelseite, wie diese sich auf der Gartenschau einbringen möchten. Entdecken Sie wie der BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) und die Ökumenische Flüchtlingshilfe das Sinnbild des Eppinger Grünprojektes darstellen und die Aspekte Artenschutz und Gemeinschaft im gärtnerischen Kontext interpretieren. Außerdem bietet Ihnen die aktuelle Ausgabe interessante Baufortschritte, nachhaltige Werbemittel und unsere Gartenschau-Botschafter im Einsatz.

Das Gartenschau-Magazin liegt der Frühjahrsausgabe des EPPINGEN.org-Magazins bei, Sie können es sich kostenlos im Gartenschau-Büro am Marktplatz abholen und hier downloaden.

Zurück